News

Markt der Möglichkeiten in KA-Durlach am 17. September

Am Sonntag 17. September 17 können Sie uns von 13 bis 18 Uhr auf dem Markt der Möglichkeiten auf dem Marktplatz in KA-Durlach an unserem Infostand treffen.

Markt der Möglichkeiten




Neuer Film unserer Partnergruppe

Unsere Partnergruppe in Brasilien hat einen interessanten Promo Film veröffentlicht.

>> Mehr




Einführung

Die Arbeitsgruppe Recife e.V. unterstützt Straßenkinder in Brasilien. Wir sind eine ausschließlich ehrenamtlich tätige Gruppe mit Vereinssitz in Karlsruhe. Neben den Hauptaktivitäten im Raum Karlsruhe haben sich inzwischen auch Unterstützer bzw. Gruppen in weiteren Regionen gefunden, so zum Beispiel in Sinsheim, Münster und Altötting/Burghausen.
Wir versuchen, eine möglichst breite Öffentlichkeit über die soziale Situation in Brasilien sowie über die Lage der Straßenkinder aufzuklären. Außerdem sammeln wir Spenden, um den Straßenkindern direkt zu helfen. Wir finanzieren unsere Projekte aus Spenden sowie Zuschüssen verschiedener Institutionen. Unsere Vereinsstruktur ermöglicht es, dass jeder Spendenpfennig bei unseren Partnern in Brasilien
ankommt.
Besuchen Sie unsere Fotogalerie "Aktivitäten in Deutschland", um sich ein Bild von unserer Arbeit zu machen.
Im Newsticker finden Sie unsere nächsten Termine und Aktivitäten. Wir freuen uns, wenn wir Sie an unserem Infostand persönlich kennenlernen können.


Historie

InfostandSeit 1992 unterstützen wir unsere Partnerorganisation Grupo Ruas e Praças in Recife im Nordosten Brasiliens bei ihrer Arbeit mit Straßenkindern. Dabei konnten wir unseren Freunden einen großen Traum erfüllen, den Bau des Sitios Capim de Cheiro, einem kleinen "Kinderdorf". Außerdem unterstützten wir die Grupo Pé no Chao von ihrer Gründung bis Anfang 1998. Diese Gruppe arbeitet ebenfalls mit Straßenkindern.


Besonders wichtig ist uns der enge Kontakt zu unseren Partnern in Brasilien. Durch ein Workcamp reisten in den Anfangsjahren mindestens einmal im Jahr einige Mitglieder unserer Gruppe mit deutschen Jugendlichen nach Recife. Heute halten wir persönliche Kontakte durch private Reisen unserer Mitglieder sowie zahlreiche Praktikanten. So können wir die Situation in Brasilien und die schwierige Arbeit der Grupo Ruas e Praças vor Ort kennenlernen. Die Besuche zeigen uns immer wieder, wie notwendig soziales Engagement ist. Die aufopfernde Arbeit der brasilianischen Sozialarbeiter motiviert uns, in Deutschland weiter auf das Problem aufmerksam zu machen und dafür zu arbeiten, dass den Straßenkindern geholfen wird.


Wir sind mit unserem Infostand bei verschiedenen größeren und kleinen Veranstaltungen im Umkreis von Karlsruhe vertreten.(insbesondere 1.Mai - Veranstaltung im Stadtgarten, "Das Fest", Summerrock in Königsbach). Wir halten Diavorträge in Schulen und Gemeinden und auf Wunsch auch bei Ihnen. Außerdem kann ein halbstündiger Videofilm auf Anfrage ausgeliehen werden.


Die Arbeitsgruppe Recife exisitiert seit 1991 und ist eine vielseitige Gruppe, die sich durch die Begeisterung für die brasilianische Kultur, soziales Engagement und Jugendarbeit zusammengefunden hat. Sie wurde 1991 von Mitgliedern der beiden Vereine Solidaritätsjugend Hohenwettersbach e.V. und RMSC Karlsruhe e.V., beide Mitglieder im Bundesverband Solidaritätsjugend Deutschland, gegründet.


Formeller Träger der Arbeitsgruppe Recife war bis Anfang 2007 die Solidaritätsjugend Karlsruhe-Hohenwettersbach e.V., die sich später in Jugend für Solidarität Karlsruhe e.V. umbenannt hat. Im Frühjahr 2007 sind die Aktivitäten der Arbeitsgruppe Recife in den neu gegründeten Verein "Arbeitsgruppe Recife e.V." überführt worden. Die Gründungsversammlung fand am 27.11.2006 statt. Die Eintragung beim Amtsgericht Karlsruhe unter Nummer VR 3271 wurde am 20.2.2007 bestätigt.